Telefon +49 9171 8269696

Vollständige Pflastersteine

Was sind vollständige Pflastersteine?

Als vollständige Pflastersteine werden solche bezeichnet, dessen Tiefe nicht geringer ist als die Breite.
Für viele Jahrhunderte war die "goldene Regel", dass Pflastersteine mindestens so tief wie breit sein müssen. Je schwerer die Verkehrsbelastung, desto tiefer der Stein im Verhältnis zu seiner Breite. Bevor es Beton und Mörtel gab und Verfugen und Betten immer ungebunden war, war diese Regel sehr notwendig. Selbst nach der Entwicklung von Hochleistungsmörteln und Beton fuer eine Basis müssen wir vollständige Pflastersteine verwenden, sobald die Verkehrslast ein gegebenes Maximum überschreitet.
Je tiefer der Stein im Verhältnis zu seiner Breite ist, desto stärker werden die Fugen zwischen dein Steinen. Das bedeutet, dass mit tiefen, vollständigen Pflastersteinen oft sogar schwerer Verkehr auf einer ungebundenen oder bituminösen Basis möglich ist. British Standards BS7533-7 & BS7533-10 bietet Leitlinien für die Verarbeitung von flachen Pflastersteinen.

Schlüsselfaktoren in Bezug auf eine nicht-starre Basis

Eine nicht-starre Basis kann sehr steif sein.
Betrachten wir eine 200 mm dicke Asphalt Tragschicht mit einem 50 Penetration Bindemittel. Einige Texte lassen uns glauben, dass das so steif wie Beton ist. Jedoch ist eine bituminös gebundene Schicht, wie beispielsweise ein Asphalt, grundsätzlich viskos und kann im Laufe der Zeit oder unter Beanspruchung verformen.
Eine ungebundene aggregierte Schicht kann mit einer hohen Steifigkeit konstruiert werden, das kann jedoch auch mit der Zeit oder bei Beanspruchung zu Verformungen leiten.
Beim Entwerfen einer Fahrbahn oder Pflasterung mit vollständigen Pflastersteinen auf einer nicht-starren Basis hat die Tiefe der Pflastersteine eine entscheidende Bedeutung.

Schlüsselfaktoren in Bezug auf eine starre Basis

Eine starre Basis bedeutet eine Betonbasis.
Beton ist sowohl stark und steif als auch flexibel.
Flache Pflastersteine sowie Platten erfordern eine starke Zugkraftverbindung mit einem Betonsockel um schweren Verkehrsbelastungen standhalten zu können.
Vollständige Pflastersteine profitieren von einem Betonsockel, denn so können, aufgrund der erhöhten Steifigkeit durch einen Betonsockel und durch die Schaffung einer starken Zug-Verbindung zwischen der Unterseite der Pflastersteine und dem Beton sehr viel größere Verkehrslasten bewältigt werden.